Der interaktive Selbstlernkurs mit digitalem Mentoring

Mit diesem Kompaktkurs können Sie in fünf Schritten zu Ihrem eigenen „Flipped Classroom“ gelangen – unterstützt von einem konsequent interaktiven, dreimonatigen Online-Mentoring sowie durch eine Online-Sprechstunde.

Infovideo, Dauer: 1:25

Das international weit verbreitete und systematisch angewandte Prinzip des „Flipped Classroom“, mit dem ich Sie hier vertraut mache, wird in Deutschland an vielen Hochschulen auch „Inverted Classroom“ genannt.

Diese Didaktik eignet sich nicht nur für Schulen und Hochschulen, sondern ist ebenso passend für viele Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen!

Vorbereitet zum Meeting kommen

Flipped Classroom verlagert die Input-Bestandteile eines Faches an Schulen und Hochschulen oder einer an mehreren Terminen durchgeführten Weiterbildungsmaßnahme strikt aus der Präsenzzeit ins Internet: Die Lernenden erhalten die Aufgabe, definierte Lektionen vor dem nächsten Meeting sich selbst zu erarbeiten.

Danach gemeinsam vertiefen

Die Meetings mit den Dozierenden dienen jetzt dazu, das von den Lernenden Vorbereitete in Gruppenarbeiten und im Plenum zu vertiefen und zur Anwendung in der Praxis des Fachs weiterzuentwickeln.

Erleichternd für beide Seiten

Die Lehrenden haben dabei künftig den enormen Vorteil, dass sie nie mehr bei den sich ständig wiederholenden Lehrveranstaltungen immer wieder Dasselbe vortragen müssen.

Die Lernenden haben bald den ebenso enormen Vorteil, dass sie sich den vorgegebenen Input gemäß ihrem individuellen Lerntempo selbst erarbeiten können. Einige sind bekanntlich schneller dabei, andere eher langsam – und nun können sie lernen, wann und wie lange es ihnen wirklich passt.

Sie können die online „on demand“ (auf Abruf) bereitgestellten Lektionen und Materialien beliebig oft wieder abrufen.

Der Input bleibt ihnen verfügbar, was gerade bei der Prüfungsvorbereitung sehr hilfreich ist, aber auch bei Anwendungsübungen, ob einzeln oder in Gruppen.

Es gibt keinen Unterrichtsausfall mehr

Sie als Lehrende können demnächst gelassen bleiben, wenn einmal wie bei konventioneller Lehre ein Meeting mit den Lernenden ausfallen muss – ab jetzt gibt es das einfach gar nicht mehr: „Ich komme mit meinem Stoff nicht durch!“ Denn der Input ist nicht mehr vom Vorgetragenwerden abhängig.

Raum für eigene Lebensgestaltung

Lernende brauchen nie mehr Sorge zu haben, aus Krankheits- oder anderen Gründen etwas zu verpassen, denn zumindest bleibt ihnen aller Input bis nach ihrem Prüfungstermin Tag und Nacht, 24/7, verfügbar: stets abrufbar, on demand.

Ein Selbstlernkurs für Selbermacher

Ich zeige Ihnen, wie's geht und wie Sie's machen können.

Und ich liefere Ihnen eine Menge Input, den Sie gemäß Ihrer persönlichen Motivation aufgreifen und Schritt für Schritt umsetzen können.

Gutes Gelingen – und ich verspreche Ihnen: sobald Sie auch gemäß dieser Didaktik arbeiten, wird Ihr Leben schöner und entspannter, und Ihre Lernenden haben wesentlich bessere Lernerfolge!

 

Ihr

Prof. Dr. Martin Gertler, Berlin

 

Digitales Mentoring inklusive

Im Preis sind drei Monate lang persönliche Feedbacks per E-Mail mit Tipps und Hinweisen zu Ihren in den Kurskapiteln eingefügten Notizen, Ideen und Plänen enthalten, außerdem eine Online-Sprechstunde live.

Dieses digitale Mentoring endet nach drei Monaten, der Selbstlernkurs bleibt Ihnen jedoch unbefristet verfügbar.


 

Ihren Zugang erhalten Sie so:

Sie können einfach über den nachstehenden Button „Zur Kasse“ einmalig € 240,00 zahlen – nach erfolgter Zahlung sind Sie sofort eingeschrieben.

Unbefristeter Zugang zum Onlinekurs! Das Mentoring ist auf 3 Monate befristet.

PayPal

Zahlung per PayPal oder Kreditkarte

Alle Preisangaben inkl. 19% MWSt.

 

Kap. 1 Einführung
Teil 1 0.1 Herzlich willkommen!
Teil 2 0.2 Ihre Voraussetzungen  - Vorschau
Teil 3 0.3 Unsere Vorgehensweise
Teil 4 0.4 Passt das überhaupt für Sie?  - Vorschau
Kap. 2 Die fünf Schritte
Teil 1 1.1 Inhalte zusammenstellen
Teil 2 1.2 Externe Inhalte einbeziehen
Teil 3 1.3 Nicht nur an Videolektionen denken
Teil 4 2.1 Strukturieren gemäß Ihren Lernzielen
Teil 5 2.2 Eine Mindmap erstellen
Teil 6 2.3 Interaktives einplanen  - Vorschau
Teil 7 2.4 Zufriedenheit produzieren
Teil 8 3.1 Konkretisierung der Wochenplanung
Teil 9 3.2 Akzeptanz bei Lernenden
Teil 10 4.1 Aktivierendes Lernen in der Präsenzzeit
Teil 11 4.2 Mehr herausholen
Teil 12 5.1 Ihr Produktionsplan
Teil 13 5.2 Mit Drehbuch arbeiten
Teil 14 5.3 Umsetzungstipps
Kap. 3 Zum Schluss
Teil 1 Evaluation
Teil 2 Ihre öffentlich sichtbare Bewertung
Powered by WP Courseware