1.1 Selbst produzieren lernen - Flipped Classroom Academy

Willkommen zur Einführung in unseren Technikkurs!

Kapitel 1: Einführung – Studierzeit dieses Abschnitts: ca. 15 Minuten

Sie werden in diesem Zusatzkurs eintauchen in die Welt der Medienproduktion. Denn letztlich geht es ja darum, Lernmaterialien so aufzubereiten, dass sie digital und online verfügbar gestellt werden können.

Da vermutlich auch Ihnen nicht ein eigenes TV-Studio mitsamt Technik und Fachpersonal zur Verfügung steht, lade ich Sie nun ein, sich einzustellen auf dieses:

Das Aufzeichnen und fertigstellen im normalen Arbeitsrechner

Mit a) einem geeigneten Headset und b) der Software Camtasia kreieren Sie im Handumdrehen Lektionen auf Ihrem Rechner, einfach unter Verwendung Ihrer vorhandenen Lehrfolien.

Bestens bewährt: Sennheiser PC 8 USB Headset
Camtasia: hier geht’s zum Sonderpreis für Dozenten.
Nutzen Sie die Möglichkeit, die Software für 30 Tage kostenlos auszuprobieren…!

Mit Camtasia werden Sie dann auch alles schneiden, also nachbearbeiten.

Sie können mit Camtasia tatsächlich „sendefertige“ Lektionen produzieren und finale .mp4-Videodateien generieren, um diese dann via YouTube in einer elektronischen Lernumgebung einzubinden oder sie – wie hier in diesem Kurs – direkt zu integrieren.

Es gibt selbstverständlich alternative Möglichkeiten für das Screenrecording. Camtasia hat sich allerdings – vor allem durch den integrierten „Schnittplatz“ – besonders bewährt.

Denken Sie bei der Vorplanung daran,

  • dass die Teillektionen (also die einzelnen Videos) tunlichst nicht mehr als 6 Minuten Laufzeit haben,
  • dass Sie sie immer gut einleiten,
  • am Schluss auch noch jeweils knapp zusammenfassen und
  • am Ende stets einen kurzen Hinweis auf die nächste Folge geben.

PS:

Sie sehen an dieser Lektion, dass man auch mit Texten und Bildern Lektionsteile gestalten kann – und natürlich auch die schriftliche „Anmoderation“ und „Abmoderation“ für jede Videolektion.

Achten Sie darauf, ob die elektronische Lehrumgebung, in der Ihre Online-Lektionen verfügbar gemacht werden sollen, diese Möglichkeit auf gut pflegbare Weise bereithält!

Ihre Alternative – jetzt schon mal angedeutet:

Erstellen Sie sich eine eigene WordPress-Präsenz bei einem günstigen Hostprovider und Aufbau eines eigenen Kurssystems dort.